Kaffeemühle richtig reinigen

Die regelmäßige Reinigung der Kaffeemühle sorgt für ein betörendes Aroma des Kaffeepulvers

Damit Sie das köstliche Aroma Ihres morgendlichen Kaffees unverfälscht genießen können, ist es wichtig, dass die Kaffeemühle von Rückständen befreit wird. Eine regelmäßige Pflege und Wartung des Gerätes ist unabdingbar. Dadurch wird nicht nur das Aroma des Kaffeemehls verbessert, auch die Lebenszeit der Mühle wird verlängert.

Warum muss eine Kaffeemühle gereinigt werden?

Geröstete Kaffeebohnen enthalten eine Menge ätherischen Öle und Fette, die beim Mahlprozess freigesetzt werden. Mit der Zeit lagern sich diese Fette sowohl in der Mühle als auch im Bohnenbehälter ab. Sie werden ranzig und beeinflussen daher das gute Aroma des Mahlguts. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Mühle sauber halten.

Eine Reinigungsaktion mit Reiskörnern ist nicht zu empfehlen

Einer klassischen Kaffeemühle wird die nicht gerade sensible Reinigung mit trockenen Reiskörnern nicht wirklich schaden. Einem robusten Mahlwerk aus Keramik können die Körner gewiss nichts anhaben. Eher zu empfehlen ist allerdings die Reinigung der Oberfläche mit einem feuchten Mikrofasertuch vorzunehmen. Bei einer Kaffeemühle mit einem Scheiben- und Kegelmahlwerk wird der Zylinder für die Bohnen vom Gerät gelöst und unter fließendem Wasser gereinigt. Anschließend wird er gründlich abgetrocknet. Manche Behälter lassen sich auch in der Spülmaschine abspülen. Zum Saubermachen des Kaffeeauswurfs gibt es im Handel spezielle Pinsel aus Naturborsten zu erwerben. Auch dieser Pinsel gehört von Zeit zu Zeit ausgetauscht.

Das Reinigen des Mahlwerks

Das Reinigen des Mahlwerks einer Kaffeemaschine ist nicht sehr oft erforderlich. Die Teile die sich abnehmen lassen können abgespült und hinterher wieder abgetrocknet werden. Um Zugang zum Mahlwerk zu erhalten, wird die Mühle aufgeschraubt und das Werk herausgenommen. Anschließend können Sie es mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen. Um den ganzen Kaffeemehlstaub zu entfernen ist es ratsam kleine Reinigungsstäbchen einzusetzen. Das Mahlwerk muss ganz trocken sein, bevor es wieder eingesetzt werden darf. Sobald alle Schrauben wieder festgedreht sind, kann die Mühle wieder zum Einsatz kommen.

Ein spezielles Granulat zur einfachen Reinigung

Urnex Brands Grindz Kaffeemühlen-Reiniger Granulat
  • Reinigung ohne Öffnen der Kaffeemühle
  • kraftvolle Reinigung und leichtes Ausspülen
  • entfernt auch hartnäckige Kaffeerückstände aus den schlecht zugängigen Winkeln der Mahlscheiben und des Mahlgehäuses
  • Inhalt: 430 g
  • ausreichend für 10-12 Reinigungsvorgänge (je nach Anwendung)

Im Handel sind Reinigungstabletten, aber auch ein spezielles Granulat erhältlich, mit deren Hilfe das Mahlwerk mit einem Knopfdruck gereinigt werden kann. Das Aufschrauben entfällt. Das Reinigungsmittel wird wie sonst die Bohnen gemahlen. Hinterher sollten Sie noch zwei bis dreimal Kaffeebohnen zerkleinern, die aber nicht für die Kaffeezubereitung genutzt werden. In der Folge sind die letzten Rückstände des Reinigungsgranulats verschwunden und die Mühle kann wieder eingesetzt werden.

Urnex Brands Grindz Kaffeemühlen-Reiniger Granulat und Urnex Brands 12-ESP20 Cafiza Espressomaschinenreiniger Kaffeefettlöser im Doppelpack
  • Urnex Brands Grindz Kaffeemühlen-Reiniger Granulat - 430g - hervorragender Reiniger für Ihre Espressomühle.
  • Urnex Brands 12-ESP20 Cafiza Espressomaschinenreiniger 566g Kaffeefettlöser - hervorragender Reiniger für Ihre Brühgruppe.
  • im Doppelpack.

Pflegetipps für die Handkaffeemühle

Auch eine Handmühle muss mindestens einmal im Jahr gründlich sauber gemacht werden. Damit sie vom Fett der Kaffeebohnen, das sich im Mahlwerk absetzt, befreit wird. Wird dieses Kaffeeöl ranzig, ist es vorbei mit dem köstlichen Aroma. Bei dieser Mühle können Reiskörner eingesetzt werden. Einige ungekochte Körner werden zermahlen. Mit ihrer Hilfe wird das Fett vom Mahlwerk gelöst. Anschließend werden noch einige Kaffeebohnen gemahlen, die nicht für die Kaffeetasse bestimmt sind. Schon ist das Gerät wieder einsatzbereit.

Fazit:

Für ein erlesenes Kaffeepulver muss die Mühle in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Dazu eignet sich der Einsatz von Reiskörnern nur für einige robuste Modelle. Die Reinigung sorgt für eine lange Lebenszeit der Kaffeemühle und für einen unverfälschten Geschmack des Kaffees.